Pfarrei San Michele Arcangelo in Quaratta: Referenzobjekte

Einleitung

Renovierung und Erweiterung der Pfarrei San Michele Arcangelo in Quaratta, Provinz Pistoia

Es wurden gleichzeitig die Wände der neuen Kirche, die durch erhebliche Verwitterung gekennzeichnet waren, mit der gleichen Erweiterungstechnologie, aber unterschiedlicher Farbe und Fassadenbekleidung, wiederverwertet. Große Flächen und geneigte Wände sind mit PREFALZ-Bahnen P.10 Hellgrau und Ziegelrot verkleidet. Ziel des Projekts war es, äußere Scharnierbereiche zu schaffen, Begegnungszonen zu bilden und ein Kontinuum zwischen alter Kirche (1383), Kirchhof, Erweiterung, neuer Kirche und Garten als sozioreligiöses Zentrum und Aggregationsort zu schaffen.

Daten & Fakten

Produkt

Fassadensystem Prefalz ®

Farbe

07 P.10 hellgrau

Architektur

Studio Fiaschi - Arch. Stefano Fiaschi

Verarbeitung

RG Coperture

Land

Italien

Ort

Vignole Quarrata

© PREFA | Croce & Wir

Fassadensystem Prefalz ®: Verwendete Produkte

Fassadensystem Prefalz ®: Verwendete Produkte

Lassen Sie sich inspirieren: Weitere Objekte

PREFA Sanierungsgalerie: Objekte vor und nach der Sanierung

Dank des geringen Gewichts der PREFA Produkte wird das Sanieren von Dach und Fassade zum Kinderspiel – und der kosmetische Eingriff macht auch optisch einiges her.

PREFA Sanierungsgalerie: Objekte vor und nach der Sanierung

Haus mit Garage nach der Dachsanierung mit der PREFA Dachplatte in Anthrazit
Haus vor der Dachsanierung mit PREFA Dachplatte, Satteldach und Garage

Seit über 70 Jahren stellt PREFA Fassaden, Dächer und Zubehör aus nachhaltigem Aluminium her.: PREFA ist Ihr starker Begleiter

Die PREFA Aluminiumprodukte GmbH ist europaweit seit mehr als 70 Jahren mit der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Dach- und Fassadensystemen aus Aluminium erfolgreich. Insgesamt beschäftigt die PREFA Gruppe in 23 Ländern rund 550 MitarbeiterInnen. Die Produktion der über 5.000 Produkte für Dach, Fassade, Dachentwässerung, Hochwasserschutz und Photovoltaik-Montagesystemen sowie den passenden Zubehörprodukten erfolgt ausschließlich in Österreich und Deutschland. Jährlich werden 3.200 Verlegepartner in 9 Schulungszentren in Europa geschult. Das Traditionsunternehmen ist Teil der Unternehmensgruppe des Industriellen Dr. Cornelius Grupp, die weltweit über 8.000 MitarbeiterInnen in über 40 Produktionsstandorten beschäftigt.