Website Suche (Nach dem Absenden werden Sie zur Suchergebnisseite weitergeleitet.)

NEUES KLEID FÜR DIE ALTE POST


Eine Zugfahrt in die Region des Berner Juras ist eine herrliche Sache. Die Bahn führt oberhalb des Bielersees mitten durch sanfte Hügel direkt ins verträumte Tal der Birs. Dort wo dann die Eisenbahn etwa zehn Kilometer südlich von Delsberg, der Hauptstadt des Kanton Juras, lärmend im kleinen Industriestädtchen Moutier eintrifft.

Moutier, in Deutsch Münster, hat gleich mehrere Gesichter. Eingerahmt vom Naturspektakel des Juragebirges sind im beeindruckenden Städtchen vor allem altehrwürdige Bauten, Parks, alte Schulen sowie eine imposante Kirche, die den Kern prägen. Im krassen Gegensatz zu diesem kulturellen Reichtum stehen hier die vielen industriellen und handwerklichen Gebäude. Moutier ist nämlich sowohl für Drehautomaten, für die Produktion von Werkzeugmaschinen und bis vor ein paar Jahren auch für Glasherstellung weit herum bekannt.

Verlässt man nach der Einfahrt der Bahn den Zugwagen und tritt aus der Bahnhofhalle ins Städtchen hinein, steht gleich zur linken Hand das Gebäude der alten Post. Über Jahre ein etwas sehr wuchtiger, viereckiger und grauer Klotz der da mehrstöckig in den Himmel ragt und dabei nichts Schönes versprach.

Doch dann hat man sich entschieden das Gebäude zu sanieren und beauftragte den einheimischen Patrick Gsteiger mit seinem Team vom Technischen Büro ece SA zur Erneuerung des Objekts. Glücklicherweise hat man sich entschieden den Bau mit den agilen Produkten von PREFA einzuhüllen.

Weiss sollte der neue Look sein. Und deswegen fiel die Wahl auf die PREFA-Fassadenelemente Siding im vornehmen prefaweiss P.10. In Kombination mit einigen Elementen in Dunkelgrau P.10 sieht das einst triste Mehrfamilienhaus nun aufgefrischt und um einiges hochwertiger aus.

Den Auftrag für die Fassadenbekleidungsarbeiten übernahm die Firma Zbinden & Joye. Sie durfte gleich mehrere Baubreiten der einzelnen Siding Elemente nutzen. Die Balkone wurden mit Verbundplatten bekleidet. Konsequenterweise in der neuen Verbundplattenfarbe prefaweiss P.10, damit die Farbkombination perfekt harmonieren kann. 

Für den Bereich der Attikawohnungen im obersten Stock wurde exklusiv die Farbe dunkelgrau P.10 verbaut. Somit erreicht man eine elegante Differenzierung in der Optik. Insgesamt verbaute man weit über 1000m2 Material.   

Das neue Kleid der alten Post in Moutier wirkt leicht, modern und wertet das kleine Städtchen rund um das Bahnhofareal merklich auf. Ein Besuch im Berner Jura lohnt sich nun nicht nur wegen der idyllischen Zugfahrt oder der Natur, sondern auch für Fans der PREFA Produkte.

Kontakt