Website Suche (Nach dem Absenden werden Sie zur Suchergebnisseite weitergeleitet.)

BAUEN IN DER ZEIT VON CORONA?


Auch in den Zeiten von Corona geht es auf den Schweizer Baustellen weiter. Natürlich unter Berücksichtigung der Vorgaben vom Bundesamt für Gesundheit. Hier ein Beispielbericht von der Baustelle der Forchbahnstation Spital Zollikerberg in Zürich.

Auch in den Zeiten von Corona geht es auf den Schweizer Baustellen weiter. Natürlich unter Berücksichtigung der Vorgaben vom Bundesamt für Gesundheit. Hier ein Beispielbericht von der Baustelle der Forchbahnstation Spital Zollikerberg in Zürich.

Unter der Leitung von Spenglermeister Stefan Sutter, wurde die Kaufmann Spenglerei und Sanitär AG mit dem Projekt beauftragt, die Bedachung und Untersichtsbekleidung der Forchbahnstation Spital Zollikerberg zu realisieren. Die bisherige Gleisüberdachung kam in die Jahre und musste ersetzt werden.

Als Tragwerk diente ein Stahlbau, welcher mit BIM geplant wurde. Aber für die Verkleidung war man offen. Weil die Firma Kaufmann mit PREFA und seinen Leichtgewichtsprodukten ausserordentlich positive Erfahrungen sammelte von anderen realisierten Projekten, empfahl Christoph Kaufmann während der Beratung den Architekten von Gröbli Fischer die PREFA Verbundplatten. Und weil dem Planungsteam die Variante in «Alu gebürstet» so gut gefiel, entschied man sich die gesamte Untersichtbekleidung so auszustatten.

Eigentlich ein spannendes Projekt, welches man unter normalen Umständen in der vorgegebenen Bauzeit mit Nachtarbeit, bedingt durch die Gleissperrungen, hätte fertigstellen können. PREFA hat alle Elemente gemäss CAD Zeichnungen der Firma Kaufmann produziert und fristgerecht geliefert. Wenn da nur nicht die Geschichte mit der Corona Pandemie wäre.

Klar war, dass man den Bauplan nicht verschieben konnte. Weil man aber nur mit reduziertem Personal agieren konnte, waren einige Kompromisse notwendig. Es war notwendig das man neben den Bahngleisen nur mit kleinen Hebebühnen hantieren konnte und man muss auch die zwei Meter zwischen Arbeitern und Arbeitern und Passanten einhalten konnte.

Das forderte einiges an Kreativität. Unter anderem installierte die Spenglerei Kaufmann eine firmeneigene Waschstation, hergestellt ebenfalls aus PREFA Verbundplatten in der Farbe Reinweiss, wo sich die Mitarbeiter regelmässig die Hände waschen konnten. In den Zeiten von Corona muss man Ideen entwickeln, um die Vorgaben ordnungsgemäss einzuhalten.

Trotz den etwas ungewöhnlichen Herausforderungen ist das Objekt pünktlich in den Betrieb übergeben worden.

Bauherr: Forchbahn AG, Zürich-Forch

Objekt: Bahnstation Spital Zollikerberg

Bauteil: Perrondach Untersichtsbekleidung

Produkt: PREFA Verbundplatten Alu gebürstet

Verarbeiter: Kaufmann Spenglerei und Sanitär AG, Im Hanselmaa 6, 8132 Egg bei Zürich

Projektleiter: Stefan Sutter, eidg. dipl. Spenglermeister

Architekt: Gröbli Fischer, Zürich

Kontakt