TIPPS UND TRICKS - ROHRSCHELLENMONTAGE

07.10.2014
2014 könnte man als das Jahr der Rohrschellenrevolution bezeichnen, denn seit Anfang 2014 gibt es PREFA Rohrschellen (Ø 80/100/120/150 mm) getrennt vom Rohrschellendorn. Eine Neugestaltung der Rohrschelle mit mittig eingelassenem M10-Gewinde macht es möglich.

(COPY 1)

Der Vorteil für Sie als Profi liegt in der Logistik und Lagerhaltung. Es gibt nur noch eine Rohrschelle pro Farbe und Dimension, die auf jeden Dorn passt. Aber welcher Dorn wird denn nun eigentlich verwendet? Albert Schafrath, Leiter der PREFA Academy, gibt einen Überblick über die Möglichkeiten, die das umfassende PREFA Sortiment bereithält:

PREFA SCHLAGSCHRAUBDORN:

Entspricht in etwa jenem Dorn, der vor 2014 auf den Rohrschellen montiert wurde. Mit passendem Dübel in jedem Untergrund zu verwenden. Dornenlängen 140/200/330 mm. Anzeichnen, Ø 14 mm vorbohren, Dübel setzen, Abdeckkappe aufziehen und Schlagdorn einschlagen oder einschrauben. Empfehlung: 14er Kunststoff-Qualitätsdübel z.B. Fischer, Hilti o.ä. verwenden.

Hinweis: Dübel nicht im Lieferumfang enthalten.

PREFA M10 GEWINDEDORN:

Zur Verwendung in Beton, Ziegel und Holz. Anzeichnen, Ø 5 mm vorbohren, Abdeckkappe aufziehen und mit TX25 einschrauben. Kein Dübel erforderlich.

Hinweis: Abdeckkappe nicht im Lieferumfang enthalten, besondere Vorsicht beim Vorbohren von sandgebundenen Untergründen.

PREFA ROHRSCHELLENDÜBEL:

Zur wärmebrückenfreien Verwendung bei bestehenden WDVS-Fassaden (Dämmstärke 100–220 mm möglich, min. Verankerungstiefe im Mauerwerk :100 mm). Anzeichnen, Ø 16 mm vorbohren, Abdeckkappe aufziehen und Dübel einschlagen, Gewindedorn mit TX25 einschrauben, Mutter befestigen.

PREFA ROHRSCHELLENHALTER:

Zur wärmebrückenfreien Verwendung vor Montage der WDVS-Fassade (Dämmstärke 100–260 mm möglich). Anzeichnen, Ø 8 mm vorbohren, mitgelieferte Dübel einschlagen, Rohrschellenhalter justieren und anschrauben. Der große Vorteil dieses Halters besteht darin, dass die Schelle und das Ablaufrohr erst nach Fertigstellung aller Verputz- und Malerarbeiten montiert werden.

Hinweis: inkl. Befestigungsmaterial.

PREFA WANDMONTAGEPLATTE:

Zur Verwendung auf metallischen Fassaden und Untergründen (Aluminium-verbundplatte, Trapezblechfassade, Formrohre). 

Hinweis: Ohne Befestigungsmaterial. Dem Untergrund entsprechende Schrauben oder Nieten verwenden.

Wichtig: Wird bei Außenwand-Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) eine Rohrschellenmontage nach Fertigstellung der Putzarbeiten durchgeführt, ist durch das Anbohren des WDVS die Dichtheit nicht mehr gegeben. In solchen Fällen ist die PREFA Abdeckkappe für Rohrschellendorne zu verwenden und mit einem geeigneten Kleber/Dichtstoff an der Putzfläche schlagregensicher zu befestigen (laut Fachregeln für Bauspenglerarbeiten, Ausgabe 01.09.2014). Die Rohrschellen sind so zu montieren, dass mindestens 20 mm Abstand zwischen Rohrrückseite und Fassade eingehalten wird.

contact