TIPPS & TRICKS - STUFENLOSE VERBINDUNG VON KASTENRINNEN

01.04.2015
PREFA bietet als Systemanbieter eine vielfältige Produktpalette an. Dazu zählt unter anderem auch die Dachentwässerung. Die Herstellung stufenloser Verbindungen von Kastenrinnen ist auf der Baustelle immer wieder ein Thema. Wie diese am einfachsten anzufertigen sind und worauf man bei der Ausführung achten muss, zeigen die Tipps und Tricks von unserem PREFA Dachtrainer Andreas Gramm auf anschauliche Art und Weise.

Um die Kastenrinnenverbindung so präzise wie möglich herzustellen, ist es von Vorteil, den darüberliegenden Kastenrinnenwulst mit einem PREFA Rinnenwulstöffner aufzudrehen.

Der hintere Umschlag ist mit einer Falzzange (ca. 80 mm) verlaufend zu öffnen. Die Stoßverbindung erfolgt mittels einer Überlappung von 80 mm (Gefällerichtung beachten).

Durch das Aufdrehen des Wulstes und Öffnen des Umschlages ist eine stufenlose, saubere Überlappung der Rinne gewährleistet.

Anschließend wird die Kastenrinne mit einer Überlappung von ca. 80 mm ineinandergedreht und der Umbug geschlossen.

Für eine dauerhafte Rinnenverbindung stehen 2 Varianten zur Verfügung:

  • Verwendung von PREFA Spezialkleber, wobei eine Niete am Rinnenwulst erforderlich ist, um den Halt in der Trocknungsphase des Klebers zu gewährleisten. Auf das gereinigte und getrocknete Rinnenende ist ca. 50 mm vor dem Ende eine 8 mm dicke Raupe mit PREFA Spezialkleber aufzubringen.
  • Genietet und gedichtet mittels geeignetem Dichtmittel und 8 PREFA Patentnieten 4 x 10mm im Kreuzstich in den Hochzügen.

Aufbiegen des hinteren Umbuges

Beide Umbüge aufgebogen

Zurückbiegen beider Umbüge

Zuletzt überstehendes Material des hinteren Umbuges verlaufend zurückschneiden.

Abbildung 1 einer fertig genieteten Stoßverbindung

Abbildung 2 einer fertig genieteten Stoßverbindung

Weitere Informationen zur Verlegung der PREFA Kastenrinne können Sie den PREFA Verlegerichtlinien sowie dem PREFA Planungsleitfaden entnehmen.

Kontakt