MY HOME IS A CASTLE

02.06.2015
Eine „Wohnburg“, zu der ein kleines Einfamilienhaus mit Dach- und Fassadenpaneel FX.12 von PREFA gestaltet wurde, vereint traditionelle, regionale tschechische Bauweise mit futuristischem Zubau-Zauber.

Großstädter haben in Vysočina/Tschechien oft ererbte Wochenenddomizile. Eine solche traditionelle „Datscha“ ergänzt hier ein futuristischer Zubau in einem spannenden Kontrast zwischen Altem und Neuem. Der Ausbau mit einer spektakulären Fassadenverkleidung aus Aluminiumplatten fügt sich diskret in die ländliche Umgebung, ergänzt den Altbestand des Bauernhauses phantasievoll, steht aber trotzdem aufgrund der modernen Fassadengestaltung  ganz für sich selbst. Der anthrazitfarbene Block des Zubaus mit dem neu aufgesetzten Fassadenteil samt riesiger Fensterfront wird als neues, architektonisches Element wahrgenommen und nimmt sich aber gleichzeitig was die Gesamtwirkung im Landschaftsbild betrifft, diskret zurück. Die ausgebaute „Datscha“ gibt mit einer riesigen Fensterfront in der Fassade den Blick auf  das Hochlandpanorama frei und bringt die Landschaft in die Wohnräume. 

RITTERRÜSTUNG FÜRS HAUS

Für eine unvergängliche Grundlage sorgen Fundament und Decke des Zubaus aus Stahlbeton: eine vertikale Tragkonstruktion aus einem Keramikblock. Und für den spektakulären Look die Dacheindeckung und Fassadenverkleidung aus anthrazitfarbenem Dach- und Fassadenpaneel FX.12 von PREFA.  

Die Entscheidung für das Fassadenpaneel FX.12 für  Ummantelung von Außenwänden und Dach fiel aufgrund der positiven Erfahrungen der Handwerker mit PREFA-Produkten. Optisch attraktiv, modern und leicht im Material, in unterschiedlicher Größe für Fassade und Dach, langer Haltbarkeit und einer 40 Jahre-Materialgarantie hat sich die Verkleidung der Fassade und die Eindeckung des Daches mit Aluminium fast selbstverständlich empfohlen. Die Ritterrüstung der Aluminium-Fassade ist außerdem unempfindlich gegen Witterungs-Kapriolen und fast komplett wartungsfrei. 

FX.12: HETEROGENE FASSADENOBERFLÄCHE FÜR FUTURISTISCHES DESIGN

Unterstrichen wird dieser Effekt durch die vielfältigen Produkteigenschaften des Dach- und Fassadenpaneels FX.12. Seine Längs- und Querkantung und seine heterogene Oberfläche ermöglichen ein besonders futuristisches Oberflächendesign. Die stark gegliederte Fassadenfläche des gesamten Objekts stellte den Spengler allerdings vor eine große Herausforderung, die dieser dank Fantasie und FX.12 löste: Startpunkt der Ummantelung war der Fußpunkt auf dem niedrigsten Eckpunkt der Fassade. Von hier unten arbeiteten sich die Spezialisten zum Dachfirst hinauf. Die Dachdeckung bildete den Abschluss. Das Fliegengewicht des Alu-Materials im Vergleich zu herkömmlichen Verkleidungen kam dem Bauteam auch in Sachen Material-Transport ins steile Baugelände zusätzlich entgegen. 

 

DIE DATSCHA: GARTEN- UND WOCHENEND-REFUGIUM FÜR KÖRPER UND GEIST

Die schöne Optik dient nicht nur der Stadtflucht, sondern dazu wieder auf den Boden zu kommen. So ist das einst „fürstliche Landgeschenk“ heute Zufluchtsort zur Erholung und familiärer Treffpunkt der Generationen, zum Ausruhen, kommunizieren, gärtnern und einfach zusammen sein. Ivan Dolejš: „Bei diesem Zubau ging es deshalb um mehr Raum für die wachsende Zahl der Familien-Zweitwohnbenützer. Denn den der Familienzusammenhalt hat im benachbarten Tschechien große Bedeutung, ebenso wie die unterschiedlichen Altersansprüche und Perspektiven.

Ebenso attraktiv wie der Blick auf das Haus, ist deshalb auch der Blick von innen nach außen: Eine riesige Fensterfront gibt den Blick auf  das Hochlandpanorama frei und bringt die Landschaft in die Wohnräume.

FESTE FESTUNG

Für eine unvergängliche Grundlage sorgen Fundament und Decke des Zubaus aus Stahlbeton: eine vertikale Tragkonstruktion aus einem Keramikblock. Und für den spektakulären Look die Überdachung und Fassade aus anthrazitfarbenem Dach- und Fassadenpaneel FX.12 von PREFA. „Modern – und einfach zu warten. Mit Wohlfühlfaktor – und lange haltbar. Das waren die Anforderungen des Bauherren“, zieht Projektleiter Ivan Dolejš Bilanz über die Wahl der PREFA „Ritterrüstung“ als Zubau-Ummantelung.

Gemeinsam mit dem Architekten František Čekalist die Entscheidung für das Fassadenpaneel FX.12 gefallen und ist aus vielen Gründen die erste Wahl: „Die Optik ist unüblich und attraktiv. Das gefällt uns daran. Und außerdem erprobt. Wir haben damit die besten Erfahrungen gemacht

FX.12: HETEROGENE OBERFLÄCHE FÜR FUTURISTISCHES DESIGN

Unterstrichen wird dieser Effekt durch die vielfältigen Produkteigenschaften des Dach- und Fassadenpaneels FX.12. Seine Längs- und Querkantung und seine heterogene Oberfläche ermöglichen ein besonders futuristisches Oberflächendesign. Die stark gegliederte Fassadenfläche des gesamten Objekts stellte den Spengler allerdings vor eine große Herausforderung, die dieser dank Fantasie und FX.12 löste: Startpunkt der Ummantelung war der Fußpunkt auf dem niedrigsten Eckpunkt der Fassade. Von hier unten arbeiteten sich die Spezialisten zum Dachfirst hinauf. Die Dachdeckung bildete den Abschluss.

PREFA WIE PERFEKTION

Dieser Lage mitten in einem Urlaubs- und Erholungsgebiet musste das Bauteam auch bei der Errichtung des Zubaus Rechnung tragen. „Wir mußten große Rücksicht auf die Nachbarschaft legen und Störungen minimal halten“, sagt Ivan Dolejš. Und auch das steile Gelände war eine Herausforderung, die viel Perfektion in der Planung erforderte. Perfektion ist für Dolejš jedoch ohnehin das Um und Auf erfolgreicher Bauprojekte: „Bis zum Schluss muss alles wie am Schnürchen laufen“, so der Projektleiter der Einfamilienhaus-Sanierung in Lipnitz. Ein weiterer Punkt, in dem sich der Bauprofi mit PREFA „trifft“.

PRODUKTBOX PREFA DACH- UND FASSADENPANEEL FX.12

MATERIAL
Beschichtetes Aluminium 0,7 mm stark
GRÖSSE
700 x 420 mm und 1.400 x 420 mm in verlegter Fläche
GEWICHT
2,3 kg/m²
BESCHICHTUNG
hochwertige Zweischicht-Einbrennlackierung
BEFESTIGUNG
geschraubt oder genagelt
VERLEGUNG
auf Vollschalung oder Lattung/Sparschalung

FACTBOX ZUM OBJEKT

ARCHITEKT
František Cekal
LAND
Tschechien
OBJEKT/ORT
Einfamilienhaus, Lipnice nad Sázavou
MATERIAL
Dach- und Fassadenpaneel FX.12
FARBE
anthrazit P.10
DACHPROFI
Střechy G & D sdružení živnostníků

Architekten-Empfehlung:

“Für jedes Bauprojekt sind die Umgebung und der Ort bestimmender Faktor, die die Richtung vorgeben. Man kann an ihnen erkennen, wie das Werk am Ende aussehen soll. Es ist fast wie ein natürlicher Prozess. Sinnhaftigkeit ist wichtig bei der Realisierung eines Projektes”.

Ivan Dolejš, Projektleiter
František Čekal, Architekt

Kontakt